DK-Wärmerückgewinnung

CO2-Anwendungen

Seit 2008 bieten wir Systeme zur Abwärmenutzung für transkritische CO2-Kälteanlagen an. Über 750 gelieferte Anlagen mit über 2.000 verbauten Wärmetauschern (Stand März 2020) stimmen uns selbstbewusst, eine gute Lösung gefunden zu haben. Immer größerer Beliebtheit erfreut sich auch der DK-Verdampfer für CO2, welchen wir bereits seit fünf Jahren im Programm haben.

DK-Wärmerückgewinnung für CO2-Kälteanlagen

Wir waren bei der Renaissance von Kohlendioxid (R744) als natürliches Kältemittel Anfang des neuen Jahrtausends von Beginn an mit dabei. Schließlich war sofort klar: CO2-Kältemittel eignet sich durch die hohen Temperaturen perfekt für die Wärmerückgewinnung.

Der Wunsch nach Lösungen zur Abwärmenutzung von subkritischen wie transkritischen CO2-Kälteanlagen kam aus dem Bereich der Supermärkte. Im Februar 2008 haben wir daher unsere Wärmerückgewinnung mit TÜV-Zulassung für einen Druck von 130 bar bei 150°C auf der Supermarktmesse EuroShop in Düsseldorf präsentiert. Das Interesse war groß und die erste Anfrage von einem deutschen Supermarkt erreichte uns bereits im Monat darauf.

Heute, mehr als zehn Jahre später, bieten wir Ihnen unterschiedliche Systeme zur Nutzung der Abwärme für die Erwärmung von Trinkwasser, Heizungswasser oder zur Kombination beider in nur einem Behälter an.

Nähere Informationen zu unseren Systemen finden Sie in den > Downloads oder im

> Prospekt „DK-WÄRMERÜCKGEWINNUNG – FÜR TRANSKRITISCHE CO2-KÄLTEANLAGEN“ (PDF)

DK-Behälter
DK-Behälter
DK-Behälter
DK-Behälter
DK-Behälter

Mit internen, doppelwandigen Wärmetauschern (Speichersystem)

Mit internen, einwandigen Wärmetauschern und Edelstahlspiralrohr-Wärmetauscher (Durchlaufprinzip)

Mit externen, doppelwandigen Wärmetauschern (Speichersystem)

Mit internen, einwandigen Wärmetauschern

Mit internen, einwandigen Wärmetauschern und Edelstahlspiralrohr-Wärmetauscher (Durchlaufprinzip)

Vorteile der CO2-Anwendungen

DK-Bündelrohrverdampfer
für transkritische CO2-Kälteanlagen

Der DK-Kaltwasserbereiter mit CO2-Verdampfer eingebaut in einen DK-Speicher findet immer mehr Anklang. Mehrere DK-Kaltwasserbereiter laufen bereits – zum Beispiel in einem Supermarkt zur Kühlwasserrückkühlung für steckerfertige, wassergekühlte Kühlmöbel oder in Bäckereien in Österreich und Belgien mit CO2-Kälteanlagen zur Teigwasserkühlung.